Herzenszeit

 

 

Das Herz wird von den Dichtern als ein liebvoller Kompass unseres Lebens beschrieben. Es gilt als ein Symbol der Liebe und der Hingabe.

Wir kennen den Satz: „Höre auf Dein Herz.“, wenn wir nicht wissen, wie wir uns entscheiden sollen oder was wir überhaupt wollen oder wenn ein Lebensumstand völlig aussichtslos und nicht überschaubar erscheint.

Mitunter befinden wir uns in unserem Leben in einer Situation, die man mit einer Szene aus dem Film "Der Herr der Ringe " vergleichen kann, als Aragorn den Zauberer Gandalf fragt: "was sagt Dir Dein Herz?". Beide sehen die Bedrohung des heraufziehenden Krieges, sind keineswegs siegesgewiss und dazu in großer Sorge, ob es ihre Freunde, die Hobbits Frodo und Sam noch gibt?

Doch Gandalf befragt sein Herz und beantwortet diese Frage mit:  JA.

Es heißt, das Herz liegt auf der linken Seite in unserem Brustkorb und es wurde als „lebendige Ausdrucksform“ vorwiegend den Frauen oder auch den Künsten zugeordnet.

Doch liegen unsere Herzen tatsächlich eher in der Mitte unseres Brustkorbs und sowohl Frauen als auch Männer, als auch nicht künstlerisch tätige Menschen haben ein Recht darauf, als HERZliche Menschen zu handeln und zu leben.

 

Oft fürchten wir uns auch davor, auf unser Herz zu hören und unsere Entscheidungen auch aus dem Herzen heraus zu treffen.

Wir denken dann, dass uns unsere Umwelt verlachen würde und entscheiden uns viel zu oft für Kompromisse oder für Dinge, die wir eigentlich gar nicht wollen.

Wer aus dem Herzen handelt ist "schwach"???

Im Gegenteil, der Mensch, der aus seinem Herzen heraus fühlt, denkt und handelt, findet seine, nur ihm, eigene Originalität und steht mit seiner natürlichen Autorität in seinem Leben.

Mitunter erleben wir uns auch in Situationen wo der Verstand am Ende mit seinem Latein ist und sind dann eher bereit zur Abwechslung mal auf unser Gefühl, unser Herz zu hören umso wieder unseren inneren Pfad zu finden.

…und das andere haben wir ja vorher schon zur Genüge ausprobiert.

 

 

Tatsächlich ist die Bedeutung des Herzens als Organ unseres Körpers, das mit dem Gehirn korrespondiert und das sogar ein eigenes elektrisches Feld besitzt vom Institut of HeartMath Research Center, das weltweit anerkannt ist, wissenschaftlich beleuchtet worden , mit erstaunlichen Ergebnissen, von denen ich hier nur einige einfließen lassen möchte:

 

Das Herz als „Minigehirn“

 

Das Herz ist umgeben von einem Energiefeld, das durchschnittlich zweieinhalb Meter groß ist. Emotionen und Überzeugungen fließen in dieses ein.

 

Die von unseren Herzen erzeugten elektrischen und magnetischen Wellen kommunizieren mit den Organen unseres Körpers.

 

Das Gehirn handelt nicht nur eigenständig, es erhält Signale vom Herzen z.B. welche Hormone, Endorphine u.a. Chemikalien im Körper erzeugt werden.

 

Herzzellen geben Noradrenalin und Dopamin frei, das sind Neurotransmitter von denen man bisher dachte, dass sie ausschließlich im Gehirn und von den Nervenzellkörpern außerhalb des Gehirns produziert werden.

 

Das Herz produziert das Liebeshormon Oxytocin in einer bemerkenswert höheren Konzentration als das Gehirn.

 

 

Alle Emotionen, die ja gerade unser Herz und sein Energiefeld aufnehmen und verarbeiten sind Variationen von zwei Ursachen: Angst und Liebe, deren Auswirkungen auf unseren Körper, unsere Befindlichkeiten und unser Handeln grundverschieden sind.

Angst:

. ist ansteckend,

. verursacht Spannungen,

. hemmt die Kreativität,

. hemmt die Gehirnaktivität,

. hemmt das Immunsystem,

. hemmt die selektive Wahrnehmung.

 

Liebe:

. positive Gedanken und Emotionen verursachen Ausdehnung,

. erhöhen die Kreativität,

. erhöhen die physische und mentale Ausdauer,

. stärken das Immunsystem,

. erhöhen die Produktivität in kürzeren Abständen,

. wir sind schneller fähig Entscheidungen zu treffen, da

  . unsere Wahrnehmung steigt

  . und wir aufnahmefähiger sind.

 

Wahre Höchstleistungen vollbringt unser Herz, wenn wir verliebt sind!

In solch einem gesegneten Zustand sind wir in der Lage ein hohes Energieniveau zu halten uns sogar Menschen und Situationen, die uns sonst aus dem Konzept bringen, können uns kaum runterziehen.

 

Wir alle hatten in unserem Leben schon einmal Schlüsselerlebnisse der Herzenswahrnehmung, in denen wir das Gefühl hatten, jetzt geht uns so richtig das Herz auf. 

Wenn wir freudige Ereignisse erlebt haben,

wenn uns ein Lied plötzlich glücklich machte und beflügelte

und natürlich , wenn wir verliebt sind,

wenn wir das Gefühl hatten, das alles gut ist und wir mit liebevollem Herzensvertrauen erfüllt waren, dass sogar der Kopf klarer und leichter in eine erfreuliche Richtung hindenken und entscheiden konnte, ohne dabei von dem üblichen Sorgenkreislauf blockiert zu werden.

 

Solche Schlüsselerlebnisse können auch sein, wenn wir uns in Menschen oder Situationen verlieben, von denen unser Verstand vielleicht sagt: „Da liegst Du aber ganz schön daneben“. Das können Menschen sein, die vielleicht einem anderen Kulturkreis angehören oder ganz andere Weltanschauungen, Wertvorstellungen u.a. haben als wir selbst, was unseren "Herzenshorizont" vielleicht erweitert oder öffnet.

..und ganz besonders, wenn wir Tiere als unsere großartigen Freunde entdeckt haben und sie nicht zu irgendwelchen dämlichen Dingen zwingen, während sie uns in ihrem leider nicht so langem Leben, nichts weiter als die Bedingungslose Liebe lehren wollen und es uns einfach vorleben!

Seit meiner Freundin Liberty, genannt Liebie (oben im Titelbild zu sehen)

sehe ich diese Welt auch mit den Augen des Herzens.

Danke einzigartige Liberty, dass ich soviel von Dir lernen durfte, von ganzem Herzen Danke !!!

 

 

..oder, wenn wir in die Natur verliebt sind, diese ganz einfach brauchen um wieder bei uns selbst zu sein, mit der Natur sein als ein Grundbedürfnis wie Essen und Trinken.

 

Da könnte ich noch so unendlich viel schreiben.

Ein großartiges Thema, zudem Ihnen sicher noch ganz viele Dinge aus eigenem Erleben und Fühlen einfallen.

 

 

Doch wie kann ich Ihnen helfen, liebevoll mit Ihrem Herzen zusammen zu "arbeiten"?

 

Wenn Sie sich vorstellen können einmal mehr Ihrem Herzen zu lauschen und zu folgen, auch um Ihrem lieben Verstand eine Auszeit aus seinem "Sorgenkarussell" zu ermöglichen und um ihre eigene "Herzensqualität" in sich zu entdecken und zu leben oder wenn Sie einfach glücklicher und liebevoller leben wollen, würde ich Ihnen gerne dabei helfen, mit:

 

 

. mit dem Auflösen von Ängsten und Blockaden, Ihr Herz zu entrümpeln,

 

. mit dem Erkennen Ihrer eigenen Herzenswünsche,

 

. wo sind Sie in Ihrem Leben vielleicht nur mit dem halben Herzen unterwegs?

 

. mit dem Gleichklang und dem Bündnis Ihrer "Drei Herzen":

. dem Herzen des Wissens (Kopf)

. dem Herzen der Liebe (Brustkorb)

. dem Herzen der Intuition (Bauch)

mit dem kraftvollen Teamwork von Herz, Bauch und Verstand,

 

. dem Öffnen, Reinigen, Heilen und Aktivieren des Herz Chakras,

 

. dem Anschauen von Situationen aus unterschiedlichen Perspektiven: der Perspektive
 des Bauches, des Herzens und des Verstandes,

 

. damit verbunden, mit der Wahrnehmung Ihrer Selbst und Ihrer Umwelt aus der erstarkten
  Sichtweise Ihres Herzens,

. mit liebevollen Manifestationen, die aus dem Herzen heraus wirkungsvoller
  sind, weil diese Ihre wirklichen Wünsche sind,

 

. und sehr gerne auch mit der Hilfe der Engel der Herzensarbeit...,

..und wenn Sie nicht an Engel glauben, seien Sie einfach selbst Ihr Herzensengel!

(Auch die meditative "Technik" des Thetahealing kann bei der Herzensarbeit sehr hilfreich sein.)

 

Das sind lediglich Möglichkeiten, die jedoch nicht alle nach "Schema F" abgearbeitet werden müssen,

denn das ist bei Jedem ganz unterschiedlich.

 

 

 

 

Rechtlicher Hinweis:

Mit "Liebevoller Herzensarbeit" soll und kann nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzt werden. Genauso können keine Heilversprechen gegeben werden.